6 comentarios sobre “Intermittent Fasting And The Immune System: How Intermittent Fasting Strengthens The Immune System And Boosts Health

  1. Iren Contestar

    Gerne wüsste ich wie es aussieht wenn ich am Morgen 2 Cafe trinke den ganzen Tag nur trinke und am Abend esse

    • Jenny M. Autor del artículoContestar

      Hallo Irene,

      das ist prinzipiell möglich. Nur eine Mahlzeit am Tag ist allerdings herausfordernd, weil du damit trotzdem deinen Tagesbedarf an Nährstoffen abdecken solltest. Für Einsteiger empfehlen wir zum Start einen sanften Plan wie 14-10 oder 16-8, um den Körper in den ersten 2-3 Wochen allmählich an das Fasten zu gewöhnen. Dann kannst du dich Stück für Stück steigern, wenn du das wünschst.

      Wenn du morgens fasten möchtest, dann achte bitte darauf, deinen Kaffee ohne Milch, Zucker, Süßstoffe und andere Zusätze zu trinken, ansonsten beeinflusst du deinen Insulinspiegel und brichst damit dein Fasten.

      Für weitere Fragen wende dich gerne an info@bodyfast.de

      Alles Gute für dich!

  2. Renate Banck Contestar

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    Ich habe mit Intervallfasten vor einem Jahr angefangen, mit zunächst sehr gutem Erfolg. Habe 7 Kilo abgenommen ohne große Probleme. Aber leider hat sich mein Stoffwechsel umgestellt, so daß ich jetzt wieder zunehme. Was könnte ich ändern um wieder einen Erfolg zu erkennen?
    Ich möchte gerne weitermachen mit 16:8, weil ich die vielen Vorteile sehe, aber die Waage frustriert mich!
    Mit freundlichen Grüßen Renate Banck

    • Jenny M. Autor del artículoContestar

      Hallo liebe Renate,

      zunächst einmal Glückwunsch zu deinen bisherigen Erfolgen!

      Eine Möglichkeit wäre, dass du deine Fastenzeiten etwas variierst, also z.B. mal eine Woche das Frühstück weglassen, in der nächsten das Abendessen. Oder du wählst mal einen anderen Plan und wechselst zwischen diesen ab, also eine Woche 16-8, dann 18-6, dann 14-10 usw. Das alles gibt deinem Körper neue Impulse und wirkt Gewohnheitseffekten entgegen. Genau das macht auch der Coach, dich immer wieder neu zu fordern.

      Dann gilt es für dich zu prüfen, ob du auch ausreichend trinkst, denn Wasser ist die Basis deines Erfolgs. Mindestens 2,5 Liter sollten es pro Tag sein. In den nächsten Tagen kannst du deine Wasseraufnahme sogar in unserer App tracken 😉

      Außerdem empfehlen wir dir, 1-2 Mal pro Monat deine Maße zu nehmen, die Waage zeigt manchmal Stillstand, obwohl sich in deinem Körper etwas tut! So kannst du deine Fortschritte viel genauer verfolgen!

      Du sprichst von einer Stoffwechselumstellung. Hast du im Moment viel Stress? Das kann blockieren. Sorge für ausreichend Entspannung und tu dir öfter mal etwas Gutes. Sollte sich partout nichts tun, sprich ggf. mal mit einem Arzt, ob da vielleicht mehr dahintersteckt.

      Bei weiteren Fragen wende dich gerne an info@bodyfast.de
      Alles Gute für dich!

  3. Rupert Rainer Contestar

    Die Autophagie wirkt scheinbar nur wenn man von 16 Uhr weg die 16 Stunden gefastet werden.
    Ich habe 20 Uhr bis 12 Uhr mehr als neun Monate praktiziert, aber mit mäßigem Erfolg was das Gewicht anbelangt. Trotz viel Bewegung und halbwegs ausgeglichener Ernährung.
    Wenn die Zellerneuerung in meinem Rhythmus nicht einsetzt, sehe ich auch wenig Sinn im 16/8 Intervall.

    • Jenny M. Autor del artículoContestar

      Hallo Rainer,

      für den Start der Autophagie ist nicht die Uhrzeit relevant, sondern ausschließlich die Fastenzeit.
      Mann geht davon aus, dass 12-14h nach der letzten Mahlzeit die Autophagie einsetzt. Dabei ist es egal, ob die letzte Mahlzeit um 16 oder um 20 Uhr war, sofern du danach mindestens 12h nichts isst 😉

      Alles Gute für dich!

Deja un comentario

Tu dirección de correo electrónico no será publicada. Los campos obligatorios están marcados con *