Was passiert beim Intervallfasten im Körper?

Intervallfasten startet viele Prozesse im Körper:

  • Nach ca. 8-12h Stunden Fastenzeit beginnt dein Körper, vorwiegend Energie aus deinem Körperfett zu beziehen. Dazu sinkt dein Blutzuckerspiegel und somit auch die Produktion von Insulin.
  • Ist der Blutzuckerspiegel niedrig, kann der Körper dein Körperfett viel besser verbrennen. Auch andere Hormone, die für die Fettverbrennung verantwortlich sind, laufen in der Fastenzeit auf Hochtouren.
  • Nach ca. 12-16h Fastenphase setzt die Autophagie ein. Das ist eine Art zelluläre Müllabfuhr im Körper. Dabei bildet der Körper neue Zellen und baut kranke und kaputte Zellen ab. Die funktionslosen Zellen werden dann in Energie umgewandelt.

Comment on this FAQ

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.