Raus aus dem Motivationsloch: 5 Tipps für mehr Erfolg beim Intervallfasten

Mehr_Motivation_und_Erfolg_beim_Intervallfasten

Ein Motivationstief kann jeden erwischen. Auch beim Intervallfasten gibt es Tage, an denen es schwerfällt, durchzuhalten. Du fühlst dich lustlos und gestresst, die Erfolge bleiben aus. 

Mit diesen 5 Tipps bleibst du beim Intervallfasten dauerhaft motiviert.

 

1. Formuliere Ziele, nicht Aufgaben.

Es macht einen Riesenunterschied, ob du sagst „Ich muss 10kg abnehmen” oder „Ich will endlich wieder in meine Lieblingshose passen”. Definiere Zwischenschritte, die dich fordern, aber erreichbar sind.

2. Beweg dich.

Oft fällt es uns schwer, mit etwas Neuem zu starten. Leg die Hürde nicht so hoch und du tu etwas, das dir Spaß macht. Tanke Sonne und frische Luft. Das setzt Glückshormone frei.

3. Ändere deinen Fokus.

Wenn du denkst „Ich schaff das eh nicht” oder die Schuld anderen gibst, machst du dich unnötig klein. Du hast es selbst in der Hand. Weg mit den negativen Gedanken: Übernimm Verantwortung und glaub an dich!

4. Kümmere dich um deinen Körper.

Belohne dich, wenn du an einem Tag deine Pläne in die Tat umgesetzt hast: mit einem Buch, einem Bad, ein paar Blumen. Was immer dir gefällt.

5. Finde dein tieferes Warum.

Stell dir konkret vor, wie es sein wird, wenn du dein Ziel erreicht hast.

  • Wie wirst du dich fühlen?
  • Was wird dich erwarten?

Nutze die Kraft deiner Gedanken und schenk dir selbst ein Lächeln!

 

So kommst du raus aus dem Motivationsloch und erreichst deine Ziele beim Intervallfasten:

Mach dir klar: Keiner kann immer 110% geben und andere mit seinem Elan mitreißen. Aber mit der Bettdecke über dem Kopf erreichst du deine Ziele wohl kaum.

Nicht jeder Tag ist gleich. Du entscheidest, wie du ihn angehen willst und was du daraus machst!

Tu es für dich. Du bist wichtig!

 

BodyFast_Intervallfasten_App_kostenloser_Download

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.