Intervallfasten – dein Weg zum gesunden Abnehmen und mehr Wohlbefinden

Intervallfasten – was ist das?

Das klingt doch zu schön, um wahr zu sein: Abnehmen, mehr Wohlbefinden und Gesundheit, ganz ohne Kalorienzählen und ohne komplizierte Diätpläne. Und dazu noch Vorbeugung vor einer Reihe Krankheiten. Was ist dran am Intervallfasten – und wie funktioniert es?

Die Presse spricht vom neuesten “Trend” Intervallfasten (oder intermittierendes Fasten), das Thema ist zur Zeit in aller Munde – dabei ist Intervallfasten eigentlich schon so alt wie die Menschheit selbst. Denn es war zu Urzeiten keinesfalls normal, dass regelmäßig, drei- bis viermal am Tag eine Mahlzeit auf dem Tisch lag. Nein, unsere Vorfahren mussten sammeln und jagen, der Mensch bewegte sich viel mehr und hielt regelmäßig längere Phasen ohne Nahrungsaufnahme durch. Durch intermittierendes Fasten ernähren wir uns also gemäß unserer “ur”-biologischen Uhr.

Daher ist der menschliche Körper auf Intervallfasten “programmiert” – der Darm benötigt Pausen, um toxische Zwischenprodukte und ungesunde Fettarten abzubauen. Die Darmflora erholt sich in den Verdauungspausen, der Stoffwechsel wird flexibler.

Neueinsteiger, keine Angst: Der Körper lernt sehr schnell, sich wieder auf völlig natürliche Hungerperioden einzustellen und mobilisiert die in Organen und Gewebe gespeicherten Reserven. Das bedeutet, dass die in Fettpolstern gespeicherte Energie wieder schneller abgebaut werden kann, ohne das eine ständige Zufuhr über Essen notwendig ist. Dies “verlernt” der Körper bei dauerhafter Nahrungszufuhr, was auch dazu führen kann, dass sich das Hungergefühl sehr viel schlimmer anfühlt, als für erfahrene “Intervallfaster”.

Kein Jojo-Effekt

Wer regelmäßig mit BodyFast intervallfastet hat den Vorteil, dass sich kein Jojo-Effekt einstellt. Der Körper gewöhnt sich sehr schnell an die neue Ernährungsweise, das Fasten wird immer einfacher. Und da Du in den Essenszeiten nicht auf Nahrungsmittel verzichten musst, wirst Du auch nichts vermissen. Du wirst Dich einfach besser und fitter fühlen.

Hol Dir BodyFast mit deinem persönlichen Fasten-Coach jetzt!

Intervallfasten fördert die Gesundheit und das Wohlbefinden

Zahlreiche Studien bestätigen die Vorteile

Für viele Wissenschaftler, Ärzte und Professoren ist Intervallfasten (auch intermittierendes Fasten genannt) das Mittel der Wahl, um schnell und gesund abzunehmen und sich wohler zu fühlen. Es gibt eine Vielfalt an Studien, die aufzeigen, dass Intervallfasten sich hervorragend auf die Gesundheit des Menschen auswirkt.

Da das Fasten eine sehr ursprüngliche Ernährungsweise ist (drei Mahlzeiten am Tag gibt es erst seit einer sehr kurzen Periode in der Menschheitsgeschichte), auf die der menschliche Körper noch “programmiert” ist, profitierst Du sehr schnell von den positiven Auswirkungen. Wir haben Dir hier die wichtigsten wissenschaftlichen Fakten über Fasten zusammengestellt.

Intervallfasten und Gesundheit - BodyFast Infografik

Entzündungen

Entzündungsprozesse im Körper sind oft eine wichtige Ursache für chronische Erkrankungen – wie sich in Studien gezeigt hat, können durch Intervallfasten können einige Entzündungsmarker reduziert werden. (Link 1, Link 2, Link 3)

Blutzuckerspiegel und Diabetes

Intervallfasten wirkt sich positiv auf die Insulinresistenz aus, was Diabetes Typ 2 vorbeugt. In einer Mäusestudie konnte sogar Diabetes verhindert werden. Mäuse und Menschen ähneln sich beim Fett- und Glukosestoffwechsel, was die Ergbnisse vielversprechend scheinen lassen. Aber auch Studien am Menschen zeigen, dass sich Dein Blutzuckerspiegel so um bis zu 6% und Dein Insulinspiegel sogar bis zu 31% senken lassen können. (Link1, Link2)

Zellen

Durch regelmäßiges Fasten werden Körperzellen “stressresistenter” und können sich besser anpassen und so Krankheiten besser widerstehen. Der Körper reagiert damit auf das Fasten ähnlich wie auf Sport – durch regelmäßiges “Training” wird er resistenter gegenüber Krankheiten. Auch die Autophagie wird angeregt, bei der dysfunktionale Proteine aus der Zelle entfernt werden. (Link 1, Link 2)

Allergien

Viele Intervallfaster berichten, dass Intervallfasten einen positiven Affekt auf allergische Symptome und Unverträglichkeiten hat. Schon nach kurzer Zeit lassen die Allergien nach, weil der Körper mehr Zeit gewinnt, zu entgiften. Auch diverse Studien weisen auf einen positiven Aspekt hin. (Link 1, Link 2, Link 3, Link 4)

Herz

Da Intervallfasten Triglyceride (Nahrungsfette) und das negative LDL-Cholesterin im Blut senken kann, eignet es sich sehr gut zur Vorbeugung von Herzkrankheiten. Der Körper baut toxische Zwischenprodukte und ungesunde Fettarten ab. (Link)

Histamin-Intoleranz

Immer mehr Menschen leiden unter einer Histaminintoleranz. Histamine sind in vielen Lebensmitteln enthalten (z.B. Wein, geräuchtertes, Dosenprodukte, aber auch in einigen Gemüse- und Obstsorten), andere wiederum stimulieren die Histaminproduktion des Körpers. Die Symptome ähneln denen einer Allergie (z.B. Ausschläge, extreme Müdigkeit, Magen-Darm-Probleme, etc.) und treten oft nach dem Essen auf. Es gibt Hinweise, dass Fasten einen positiven Effekt auf eine Histamin-Intoleranz hat, da der Darm und das Körpersystem sich in den Fastenintervallen erholen können. Es wird spannend sein, hier die Ergebnisse weiterer zukünftiger Studien zu lesen. (Link 1, Link 2, Link 3, Link 4)

Gehirngesundheit

Intervallfasten fördert wahrscheinlich das Wachstum von Nervenzellen im menschlichen Gehirn (Link 1, Link 2, Link 3) und soll ebenfalls Alzheimer vorbeugen (Link 1, Link 2).

Jung bleiben

Wer nicht so schnell altern will, sollte Intervallfasten. Aus diversen Tierstudien lässt sich schließen, dass man durch das Fasten länger jung bleibt und auch länger lebt. Intervallfasten erhöhte die Lebensrate der Tiere um 36-38% (Link 1, Link 2).

Fettverlust

Natürlich wirst Du durch das richtige zu dir passende Fastenprogramm auch abnehmen. Das gute daran ist, dass Intervallfasten insbesondere “schlechte” Fette abbaut. (Link)

Hashimoto-Syndrom

Immer mehr Menschen leiden unter einer chronischen Entzündung der Schilddrüse und erleiden Symptome wie Herzrasen, Schwitzen, hohem Blutdruck (Hypertonie), Durchfall, Gewichtsabnahme, Schlaflosigkeit, gesteigerte Angst, Ruhelosigkeit, zitternde Hände, Muskelschwäche, Nervosität und Heißhunger. Es gibt Hinweise, dass sich Intervallfasten unter ärztlicher Aufsicht positiv auf den Krankheitsverlauf auswirken könnte. (Link 1, Link 2)

Muskelaufbau

Durch Intervallfasten erhöht sich das Wachstumshormon HGH im menschlichen Körper. Dies kann z.B. zu Muskelaufbau (bei gleichzeitigem Fettabbau) führen. (Link)

Starte jetzt mit dem Intervallfasten

Die Forschung beschäftigt sich immer intensiver mit dem Intervallfasten und seinen positiven Auswirkungen auf den menschlichen Körper. Schon Paracelsus war aber überzeugt: „Fasten ist das beste Heilmittel“. Insbesondere Langzeitstudien sind für weitere Erkenntnisse von hohem Interesse. Und das Beste ist: Für die zahlreichen heilsamen Wirkungen benötigst Du keine komplizierten Diätpläne und kein Kalorienzählen.

Die BodyFast App basiert auf all diesen Erkenntnissen. Wir bringen für dich die beste und effektivste Art, mit dem Intervallfasten zu beginnen oder deine Erfahrungen zu erweitern und zu optimieren. Mit deinem persönlichen wöchentlichen Fastenplan, der auf deinen Zielen und Fortschritten basiert, siehst du unglaublich schnell Ergebnisse, fühlst dich fitter und gesünder und wirst schlanker.

Hol Dir BodyFast mit deinem persönlichen Fasten-Coach jetzt!

Das sagt die Presse über Intervallfasten

Intervallfasten ist in aller Munde – das zeigt auch die Vielzahl an Medienberichten. Wir haben Dir hier einige Artikel über Intervallfasten zusammengetragen, in denen Du Dich noch weiter über die Methode und ihre vielen Vorteile einlesen kannst:

Hol Dir BodyFast mit deinem persönlichen Fasten-Coach jetzt!

70 Gedanken zu „Intervallfasten – dein Weg zum gesunden Abnehmen und mehr Wohlbefinden

    • Patrick Autor des BeitragsAntworten

      Liebe Ute, die App kostet nichts. Du kannst viele Funktionen kostenlos nutzen. Lediglich unser Coach kostet etwas, den Du in der App abonnieren kannst.

  1. Anita Antworten

    Hallo Patrick,
    ich finde die App super, vor allem mit Coach, genau das Richtige für mich!
    Eine Frage hätte ich da noch, wie oft sollte man sich eigentlich abwiegen?
    LG Anita

    • Patrick Autor des BeitragsAntworten

      Hallo Anita, super und danke für das Lob! Du kannst dich täglich wiegen, aber im Prinzip kannst Du das selbst entscheiden – so wie es Dir am Besten gefällt. Viele Grüße, Patrick

  2. Christine Antworten

    Guten Morgen
    Ich habe nun die erste Woche des Coachs erfolgreich absolviert und habe heute die zweite gestartet. Das Programm ist wirklich gut gestaltet und der leicht kompetitive Aspekt gefällt mir sehr. Da ich nun für zwei Wochen Urlaub habe, würde ich gerne den ganzen Fastentag unter der Woche, nicht am Wochenende absolvieren (da ist meine Familie anwesend und sollte von mir bekocht werden). Gibt es eine Möglichkeit den Fastentag nach vorne (auf Donnerstag) zu verlegen?
    Viele Grüsse, Christine

    • Patrick Autor des BeitragsAntworten

      Liebe Christine! Vor oder während der Fastenwoche kannst Du die Fastenzeiten ganz einfach über den Button “Zeiten verschieben” anpassen. Zusätzlich kannst Du Deine Essenszeiten in den Einstellungen unter “mehr…” angeben, damit die App und der Coach sich noch besser auf Deine Gewohnheiten anpassen.

      Coach-User haben zusätzlich noch die Möglichkeit, jede Woche einen Joker-Tag zu wählen, an dem nicht gefastet werden muss. Die Woche wird dann aber um einen Tag verlängert, sodass alle Fastenzeiten des Programms eingehalten werden können und die positiven Effekte eintreten.

      Viele Grüße

      Patrick // BodyFast

    • Patrick Autor des BeitragsAntworten

      Hallo Heidi, es gibt derzeit keine Ernährungspläne, da du bei BodyFast in den Essensperioden Deine Essensgewohnheiten nicht ändern musst. Achte nur darauf, wenig Zucker zu dir zu nehmen, ansonsten halte die Fastenzeiten ein und die gewünschten Effekte sollten sich einstellen!

  3. Flavia Antworten

    Guten Abend
    Ich habe jetz die erste Woche abgeschlossen und habe bereits drei Kilo verloren. Bin sehr zufrieden und die App unterstützt den ganzen Prozess noch mehr.
    Eine frage habe ich mir nur gestellt.. ich arbeite manchmal bis 22:30 Uhr und habe anschliessend oftmals einen kleinen hunger. Vor dem Fasten habe ich einfach ein Joghurt gegessen. Wenn ich einen Apfel, eine Orange o.ä. esse wäre dies nicht sehr schlimm oder?
    Grüsse Flavia

  4. Julia Antworten

    Kann ich in der App auch 16:8 mit 5:2 kombinieren? Mache jetzt seit 3 Wochen 16:8 und wollte 2 Fastentage mit 500kcal einlegen. Vielen Dank.

    • Patrick Autor des BeitragsAntworten

      Süßstoff: unter Umständen ja – probiere es mal mit und mal ohne. Milch: nein, da sie Fett enthält.

  5. Lane Antworten

    Geez, I paid for a subscription for the coach but I don’t think it’s working like it should and there’s no way to contact bodyfast to ask questions. I guess I should have stayed with the free plan…chalk it up to being an American sucker.

    • Patrick Autor des BeitragsAntworten

      You can contact us via the app (in the more-tab) or via contact form on bodyfast.de!
      What question do you have about the Coach? Please send it to support@bodyfast.de.

      To activate the Coach, you have to cancel the current fasting week or wait for it to end. Then you can start a Coach week in the left tab. These weeks will be individually calculated based on your progress and goals. Additionally the Coach will give you weekly health challenges which lead to a healthier lifestyle.

      You may also choose between 50 different week plans manually as a Coach user. We’d love to hear your feedback!

    • Diane Takesh Antworten

      I feel the same way. I can’t get an answer from anyone. I don’t see any difference between the free plan and the paid one. Where are the 50 we can choose from. That’s what I want to know. Wow!

    • Patrick Autor des BeitragsAntworten

      Hallo Antje, Du kannst nachdem Du eine Woche beendet oder abgebrochen hast, zwischen 10 freien Plänen wählen. 18-6 ist aber nur Teil des Coach-Bereichs.

  6. Susa Antworten

    Hallo, das ganze klingt sehr interessant, allerdings ohne Kaffee geht bei mir gar nichts. Den trinke ich allerdings mit Milch und Süßstoff. Heißt das, das geht gar nicht?

    • Patrick Autor des BeitragsAntworten

      Hallo Susa,

      Süßstoff kannst Du theoretisch verwenden, auch wenn wir es nicht unbedingt empfehlen, denn bei einigen Nutzern führt es zu stärkerem Hunger oder Appetit. Probiere es einfach aus. Bei Milch könntest Du Hafer- oder Sojamilch verwenden, nicht jedoch tierische Milch, die Fett enthält.

  7. Aleksandra Antworten

    Hallo,
    ich habe gerade die zweite Woche im Coach Programm gestartet und bin froh, auf diese App gestoßen zu sein. Nun frage ich mich, ob ich in 10-stündigen Essensphasen 2 oder 3 Mahlzeiten zu mir nehmen sollte?

    • Patrick Autor des BeitragsAntworten

      Zwei Mahlzeiten sind eher zu empfehlen, da Du sonst Gefahr läufst, zu viele Kalorien zu Dir zu nehmen. Ein Kaloriendefizit ist auch beim Intervallfasten wichtig.

  8. Charmaine Antworten

    I can see the last german question is the same as what I want to know, but I do not understand the answer. During the time one is allowed to eat, how many meals will be ideal? And why that number…?

    • Patrick Autor des BeitragsAntworten

      Ideal would be to just follow your usual eating schedule as if you wouldn’t fast. So for example if you do 16-8, you eat 2 meals in the 8-hour window. Make sure not to binge and to avoid sugar 🙂

  9. Dash Antworten

    2 questions
    1. When the APP says “Not Fasting” does that mean I can eat or no?
    2. I’m doing the 16-8 fasting, the means that during the 16 hours I can’t eat anything except drink and the 8 hours mean I can eat whatever I want correct?

    • Svenja Taubert Antworten

      Hi Dash,
      1.”Not Fasting” means that you are allowed to eat.
      2. It’s right what you said about 16-8: In the 16-hour-period you should not eat anything and only drink water, tea or coffee without milk, sugar and sweeteners. In the 8-hour-period you can eat and drink whatever you want.
      Happy fasting! 🙂

      • Dash Antworten

        Oh okay. Um, the app keeps mentioning not to eat or drink anything with sugar but what about salt intake?

        Correct me if I’m wrong but doesn’t every food have at least a little bit of sugar in it or the stuff used to make the food has at least a small amount of sugar in it?

        Is it really about not drinking or eating sweets or is it the amount you’re taking in?

        • Svenja Taubert Antworten

          Hi 🙂
          Try to consume just as much salt as you did before during your eating periods. When it comes to sugar: try to keep your sugar consumption as low as possible. Of course you can treat yourself with sweets from time to time, but the lower your sugar consumption the better your fasting results.
          Kind regards,
          Svenja

  10. Grenouillet Antworten

    Bonjour, je me suis inscrite hier au coaching pour 3 mois et ne vois rien de nouveau sur mon appli, quand et comment débute le coaching svp ?

    • Svenja Taubert Antworten

      Bonjour Corinne,

      Pour activer l’entraîneur, vous devez annuler la semaine de jeûne en cours ou attendre qu’elle se termine. Ensuite, vous pouvez commencer une semaine d’entraîneur dans l’onglet de gauche. Ces semaines seront calculées sur votre progression et vos objectifs. En outre, l’entraîneur veut vous donner des soins de santé hebdomadaires qui mènent à un mode de vie plus sain.

      Vous pouvez choisir entre 50 plans de semaine différents manuellement en tant qu’utilisateur Coach. Nous aimerions entendre vos commentaires!

  11. Sonja Antworten

    Hallo
    Muss man zwischen den 8 Stunden essen also wenn ich um 13 Uhr frühstücke und zb um 18 oder 19 Uhr erst Abendesse und sonst nichts
    Wäre das ein Problem oder muss ich dann um 20 Uhr was essen oder nachmittags nochmal ?

    • Svenja Taubert Antworten

      Hallo Sonja,
      während der Essensperiode bestimmst du allein wann du was zu dir nimmst. Es ist also kein Problem um 12 Uhr zu frühstücken und dann um 18 oder 19 Uhr Abend zu essen. Falls du abnehmen möchtest, ist es jedoch wichtig, dass du im Kaloriendefizit bleibst. Das heißt: die Mahlzeit, die du in der Fastenphase ausfallen lassen hast, solltest du nicht später in der Essensphase nachholen. Ich hoffe das hilft dir weiter.
      Liebe Grüße,
      Svenja

  12. Sonja Antworten

    Ok vielen Dank!
    Ich esse nur mittags und abends
    Und achte darauf das es gesund ist und nicht viele Kohlenhydrate bzw. fast keine hat.
    Falls ich doch nachmittags Hunger bekomme esse ich etwas Obst.
    Wäre es auch ok morgens Kohlenhydrate zu essen? Bzw vollkornbrötchen oder Brot ?
    Ab und an könnte ich ein schönes Brötchen essen 😊
    Ich bin gespannt ob diese Diät bei mir hilft
    Durch meine Kortison Medikamente ist abnehmen sehr schwierig
    Die letzte Woche habe ich ganz gefastet und nur Wasser getrunken, also wird das mit dem hungern kein Problem werden und wenn man später aufsteht ist dies auch kein Problem

    Ist es denn schlimm wenn man die Zeiten nicht immer genau beibehält ?
    Wenn ich zb gestern um 1 gefrühstückt habe und um 18.30 Uhr die letzte Mahlzeit zu mir genommen habe, dann könnte ich theoretisch heute um 11 frühstücken ?
    Kann man diese Zeiten auch um 1-2 Stunden ändern ? Das ich morgen zb um 13 Uhr frühstücke ?

  13. Sonja Antworten

    Hallo ich habe den Coach abonniert für 3 Monate aber leider steht bei mir keine Challenges. Mir wurde bis heute noch nichts mitgeteilt
    Habe die App seid Sonntag

    • Svenja Taubert Antworten

      Liebe Sonja,
      der IF-Methode zufolge, musst du in den Essenszeiten eigentlich keine bestimmte Diät einhalten. Low Carb ist somit eigentlich nicht erforderlich. Du kannst dich aber natürlich trotzdem gern Low Carb ernähren, wenn du dich wohl damit fühlst. Dein Frühstücksbrötchen kannst du dir aber auf jeden Fall gönnen 🙂
      Es ist auch richtig, dass du, wenn du um 13 Uhr frühstückst und um 18.30 Uhr die letzte Mahlzeit zu dir nimmst, du am nächsten Tag um 11 Uhr frühstücken kannst.
      Du hast zudem die Möglichkeit deine Fastenzeiten manuell zu verschieben ( 1 bis 2 Stunden sind da kein Problem).
      Um deinen Coach zu aktivieren musst du entweder die laufende Woche abbrechen oder warten bis sie von selbst abläuft. Dann schlägt dir der Coach einen eigens für dich konzipierten Fastenplan und auch eine Challenge vor.
      Ich hoffe ich konnte alle deine Fragen beantworten.
      Liebe Grüße,
      Svenja

  14. Silvia Huber Antworten

    Hallo Zusammen,

    ich bin jetzt die 3. Woche mit Coach dabei. Habe die Zeiten nur minimal verschoben und auch nie gesündigt in den Fastenphasen. Aber bis jetzt habe ich noch kein Gramm abgenommen. Wirklich gar nix. An den Tagen, an denen ich essen darf nehme ich zu und an den Fasttagen nehme ich wieder ab. Aber nach unten geht gar nix. Man muss dazu sagen, ich bin nicht so stark übergewichtig BMI 27,1. Und ich habe auch schon sehr viel ausprobiert, was Diäten betrifft. In den Essensphasen esse ich eigentlich alles worauf ich Lust habe. Wäre es jetzt sinnvoll, z.B. in den Essensphasen auch noch eine Essenspause von z.B. 5 Std einzulegen, weil ich bin auch die klassische Snackerin mit hier ein Keks und da ein Stück Käse usw.
    Also ich würde gerne 6 Kilo abnehmen um wieder einen normalen BMI zu haben und besser in meine Klamotten zu passen.

    • Svenja Taubert Antworten

      Hallo Silvia,

      Lass dich davon nicht entmutigen!
      Es dauert oft einige Wochen, bis sich der Körper komplett umstellt. Deshalb kann es vorkommen, dass die Erfolge etwas auf sich warten lassen oder Du Dich anfangs noch etwas unwohl fühlst.

      Folgende Tipps könnten hilfreich sein, um die gewünschten Erfolge zu erzielen:
      + Achte auch in den Essenszeiten auf das was Du isst. Was verträgst Du, was verträgst Du nicht? Wonach fühlst Du Dich müde, wonach voller Energie? Und ändere Deinen Essensplan entsprechend.
      + Wenn Du nicht abgenommen hast, solltest Du die Fastenzeiten verlängern oder häufigere Fastenzeiten einlegen. Genau das macht unser Coach, er passt sich jede Woche an Dein persönliches Ziel an und erstellt Dir ein neues Programm. Du kannst aber auch selbst andere Pläne wählen.
      + Intervallfasten gehört nicht zu den schnellen “Wunderdiät”, die bekanntermaßen zu ausgeprägten Jojo-Effekten führen. Intervallfasten ist eine langfristige Umstellung Deiner Ernährungsweise. Es kann also einige Wochen dauern, bis ein stärkerer Gewichtsverlust eintritt.
      + In den Essenszeiten solltest Du darauf achten nicht mehr als sonst zu Dir zu nehmen
      + Gegen Heißhungerattacken anzukämpfen ist oft nicht einfach, aber hier empfiehlt es sich, aktiv zu bleiben, spazieren zu gehen und viel Wasser (am Besten zwei Gläser) zu trinken.
      + Zucker und süße Getränke solltest Du reduzieren oder vermeiden – und wenn dann nur direkt nach dem Essen genießen, um Deinen Insulinspiegel zu beruhigen. Auch das reduziert Hungerattacken.
      + Last but not least: Sport ist eine Wunderwaffe. Versuche in Deine Fastenzeiten Sporteinheiten einzubauen. Das kurbelt die Fettverbrennung zusätzlich an. Achte jedoch darauf, dass Du Dich nicht überanstrengst, da Dein Energie-Level während der Fastenzeiten eher niedrig ist.

      Viele Informationen bietet unsere Hilfe: http://www.bodyfast.de/faq

      Wir haben auch eine Facebook-Gruppe, in der Du Dich mit hunderten anderen BodyFast-Nutzern austauschen kannst: https://www.facebook.com/groups/bodyfast/

      Ich hoffe, ich konnte ein wenig helfen.

      Liebe Grüße,
      Svenja

  15. Diane Takesh Antworten

    I’m not getting any answers. I think the paid plan was a mistake. No way to contact anyone. How do I access the 50 plans. This is not working for me. Most comments are in German. Now I feel like I’m stuck.

    • Svenja Taubert Antworten

      Hi Diane,
      didn’t you receive my e-mails or see my answers according to your comments? I’d love to help you. Please let me know, if you need further help. The satisfaction of our users is very important to us.:)
      Kind regards, Svenja

    • Svenja Taubert Antworten

      Hi Eric,
      thanks for your feedback and your ideas.

      We really appreciate feedback from our users and bring all those suggestions to our development meetings.
      I’m sure that we can integrate many of those into future versions of the app.

      We work hard to make BodyFast better and better every day.
      Kind regards,
      Svenja

  16. Katja Tebling Antworten

    Hallo,
    ich wollte mal wissen wie ich mein Abo kündigen kann und dazu das Geld zurück bekomme? Wenn ich innerhalb der 14 Tage Widerrufsrecht bleibe!? Da ich denn Coach nicht möchte.

    • Svenja Taubert Antworten

      Google Play Abonnementen können ihre Rückerstattung in den ersten beiden Tagen nach Aboabschluss unter folgendem Link beantragen:

      https://support.google.com/googleplay/answer/2479637#apps

      Liegt der Aboabschluss mehr als zwei Tage zurück, dann wende dich bitte unter Angabe deiner Google Play E-Mail-Adresse an unseren Kundenservice. Einer unserer Mitarbeiter wird dann die Rückerstattung für dich einleiten.

  17. Jörg Isrsel Antworten

    Ich habe heute mit der App und dem Intervallfasten angefangen. Wäre es nicht möglich, das Gewicht, welches in der Health App in iOS vorliegt auszulesen?

    • Svenja Taubert Antworten

      Hallo Jörg,
      das ist leider nicht möglich. Wir danken dir jedoch für dein Feedback. Eventuell können wir deine Idee in künftigen Versionen von BodyFast umsetzen.
      Wir wünschen dir einen wunderschönen Tag.
      LG,
      dein BodyFast-Team

  18. Astrid W. Antworten

    Ich bin heute eingestiegen und gespannt. Da ich morgens so gut wie nie frühstücke und abends auch fast immer bis 18 Uhr mein Abendessen einnehme, wird es glaube ich nicht ganz so schwierig. Aber die Motivation hat bisher gefehlt. Ich bin gespannt

    • Svenja Taubert Antworten

      Liebe Astrid,
      vielen Dank für deinen Kommentar. 🙂 Wir wünschen dir viel Erfolg und Spaß beim Fasten. Klingt, als müsstest du dich ohnehin nicht großartig umstellen, um deinen Fastenplan verfolgen zu können. Vielleicht kannst du dich dann sogar schon bald steigern und etwas schwierigere Fastenpläne in Angriff nehmen.
      Liebe Grüße,
      dein BodyFast-Team

  19. Danita Antworten

    Hi, Since August 3rd, I began IF but also became a Keto Vegan after being vegan for 13yrs, where I’d gained weight after semiretirement in 2014. I’ve since lost 10lbs, which is great because I tend to look gaunt in my face if I loose weight too fast. So this is perfect for me, where I’ve also since began to exercise again, as well!

    Btw, newest comments should be at the top instead of the bottom.

    Thank you Body Fast for getting me back on the right track in the most game changing way eber!I even got my neighbor doing it now.

    • Svenja Taubert Antworten

      Hola Juan,
      gracias por tu comentario. Eso siempre depende del tipo de pastillas. Si es un medicamento que no puede prescindir, debe tomarlo en cualquier caso (incluso en los períodos de ayuno). Los suplementos dietéticos se pueden tomar durante las comidas. Estos son definitivamente perturbando su período de ayuno.
      Si quiere jugar de forma segura, es mejor que consulte a su médico.
      Saludos,
      tu equipo de BodyFast

  20. Lode Antworten

    Ich habe die App und bin auch Coach. Leider verstehe ich nicht ganz, was ich für Vorteile als Coach habe. Ich hatte die App vorher auch schon genutzt und habe mich dann als Coach angemeldet. Aber irgendwie habe ich den Eindruck, als wenn ich keine Vorteile habe. Was ist anders, wenn man Coach ist?

    • Svenja Taubert Antworten

      Hallo Irina,
      danke für deinen Kommentar.
      Der BodyFast-Coach ist ein intelligenter Algorithmus, der für Dich ein individuelles Fasten-Wochenprogramm auf Basis der persönlichen Angaben, Alter sowie Gewichts- und Gesundheitszielen berechnet. So profitierst Du auf maximale Weise von den zahlreichen positiven Gesundheits-Effekten des Intervallfastens und erreichst darüber hinaus auch dein Traumgewicht. Der Coach-Algorithmus wurde in unserem Team über 1,5 Jahre entwickelt.
      Das wöchentliche Programm bietet viel Abwechslung und weicht damit von den Standard-Methoden wie „16-8“, bei der man das Frühstück oder das Abendessen ausfallen lässt, ab. Die größere Varianz und Variabilität beim Fasten fordert den menschlichen Körper im Gegensatz zu den immer gleichen Fastenintervallen noch mehr und macht ihn noch belastbarer und flexibler. Die Fastenzeiten des Coaches sind daher von Woche zu Woche unterschiedlich lang, und werden zu verschiedenen, zu Deinem Tagesablauf passenden Zeiten vorgeschlagen.

      Coach-Nutzer haben noch weitere Vorteile:
      +Sie können zwischen über 50 verschiedenen effektiven Fastenprogrammen manuell wählen
      +Der Coach stellt zusätzlich zum Fastenprogramm Wochenaufgaben aus den Bereichen Gesundheit und Fitness, die zu einem gesunden Lebensstil führen. So erreichen die Nutzer ihre Ziele noch schneller.
      +Coach-Nutzer können jede Woche einen Joker-Tag setzen, der es ihnen erlaubt, einen Tag mit dem Programm zu pausieren. Das bringt mehr Flexibilität und die Woche wird um einen Tag verlängert.
      +Coach Nutzer nehmen in der Regel 30% schneller ab als Nutzer, die den Coach nicht verwenden (Auswertung Mai 2018)

      Vielleicht hast du den Coach auch noch nicht aktiviert?
      Um den Coach zu aktivieren, musst du die laufende Woche abbrechen, oder warten bis sie vorbei ist. Dann im linken Tab auf “Coach-Woche starten”. Ab dann werden dir individuelle Wochen auf Basis deiner Fortschritte berechnet.
      Liebe Grüße,
      dein BodyFast-Team

  21. Francesca Pace Antworten

    Hallo liebes BodyFast Team,
    Die fastenzeit halte ich super durch.
    Aber ich überschreite weit die Kalorien menge und die kohlenhydrat menge.
    Woher weiss ich wann ich meine Kalorien/kohlenhydrat Grenze erreicht habe um erfolgreich abzunehmen?.
    Liebe Grüße

    • Svenja Taubert Antworten

      Hallo Francesca,
      danke für deinen Kommentar.

      Statt Kalorien zu zählen, empfehlen wir dir eine einfache Faustregel, mit der du ein natürliches Gefühl für moderate und gesunde Portionsgrößen entwickelst:
      + Bei jeder Mahlzeit eine handflächengroße Portion proteinhaltige Lebensmittel (Fleisch, Eier, Milchprodukte, Hülsenfrüchte, etc.) und eine faustgroße Portion Gemüse.
      + Bei den meisten Mahlzeiten eine hohle Hand voll Kohlenhydrate (Nudeln, Reis, Obst) und eine daumengroße Portion fetthaltige Lebensmittel wie Butter, Öl und Nüsse.
      Diese Angaben gelten für Frauen, Männer verdoppeln die Menge.
      Natürlich lässt sich Intervallfasten aber auch mit anderen Ernährungsweisen wie Low-Carb oder ketogener, also kohlenhydrat-reduzierter Ernährung kombinieren.

      Liebe Grüße,
      dein BodyFast-Team

  22. Maura Murphy Antworten

    If I finished a 36 hour fast & that’s the only fast in my scheduled week, can I start a new plan if I want to do another fast later in the week?

    If so, does that mean I have to abort my current plan & my 36 hour fast is not saved?
    Thank you

    • Svenja Taubert Antworten

      Hi Maura,
      thanks for your comment.
      If you want to do further fasting periods you have two possibilities. You can abort your current fasting week and start a new one (in this case your 36 hour fast will be deleted from your statistics). The other possibility is to keep your current fasting plan and simply add further fasting periods. However, please notice that you cannot integrate those periods in your plan and statistics.
      Kind regards,
      your BodyFast-Team

  23. Jessi Antworten

    Hallo 🙂

    Ich faste jetzt schon 3 Monate mit dem Coach und bin sehr zufrieden.

    Ich hab allerdings 2 Fragen:
    Wenn ich bereits beim ersten Blick auf den Fastenplan sehe, dass ich das diese Woche nicht schaffe, gibt es da die Möglichkeit zu tauschen?

    Und wenn die App in meinen Benachrichtigungen anzeigt, dass Fastenzeit ist: Wieso ist da manchmal ein Countdown und manchmal nicht? Ich finde den echt praktisch und hätte den gern jedes Mal.
    Ach so: Gibt es eine Möglichkeit, die Benachrichtigung wieder anzuzeigen, wenn ich sie versehentlich weggewischt habe?

    Liebe Grüße!

    (Falls dieser Kommentar jetzt doppelt sein sollte, tut es mir Leid. Ich habe nur keine Bestätigung auf das Absenden bekommen und bisher taucht er auch nicht auf.)

    • Svenja Taubert Antworten

      Hallo Jessi, vielen Dank für deinen Kommentar und dein positives Feedback.
      Wenn du an einem bestimmten Tag nicht fasten kannst, hast du die Möglichkeit einen Jokertag einzulegen, so wird der Plan pausiert. Zudem hast du immer die Möglichkeit die Fastenzeiten zu verschieben, um den Plan besser an deine Bedürfnisse anzupassen.
      Die Countdown-Uhr sollte eigentlich immer in der App sichtbar sein. Bei solchen Problemen ist es oft hilfreich die App zu de- und reinstallieren. Danach sollte alles wieder funktionieren. Weggewischte Benachrichtigungen lassen sich leider nicht wiederherstellen. Wir bitten um dein Verständnis.
      Sollten noch Fragen offen geblieben sein, kannst du dich jederzeit an unseren Kunden-Support wenden. Wir helfen dir gern weiter.
      Liebe Grüße,
      dein BodyFast-Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.