Warum übertriebener Ehrgeiz beim Intervallfasten nicht funktioniert

Warum_übertriebener_Ehrgeiz_deinem_Abnehmerfolg_schadet

Wer etwas Neues startet, der ist erstmal voller Tatendrang, hat Motivation für zwei und ist zu allem bereit.

So erleben wir das auch oft bei Menschen, die mit Intervallfasten starten. Aber gilt das Motto “Viel hilft viel” wirklich?⁠⁠

In diesem Artikel erfährst du, wieso ein Zuviel an Ehrgeiz und Disziplin beim Fasten kontraproduktiv ist. Wir haben dazu ein paar Tipps für dich, die dir den Start leichter machen.

 

Warum WENIGER beim Intervallfasten MEHR ist

Vielleicht geht es dir auch so: Du hast dir die App gerade heruntergeladen, startest voll motiviert und wählst einen anspruchsvollen Fastenplan. Schließlich willst du ja schnelle Erfolge auf der Waage sehen, oder?

Nach kurzer Zeit merkst du, dass irgendwas nicht stimmt: Eigentlich müsstest du schon längst abgenommen haben. Schließlich bist du super diszipliniert, kämpfst dich durch lange Fastenzeiten und achtest zusätzlich auf viel Bewegung!

Aber irgendwie klappt es nicht so, wie du dir das vorgestellt hast. Dazu fühlst du dich stark gereizt und extrem müde… Kommt dir das bekannt vor?

Die wichtigste Botschaft vorweg: Du bist nicht allein.

Das beschriebene Szenario zeigt, dass das „Viel-bringt-viel“-Prinzip beim Intervallfasten einfach nicht funktioniert – ja gar nicht funktionieren kann!

Ziehst du nämlich an allen Hebeln gleichzeitig, setzt du dich viel zu stark unter Druck und bremst dich dadurch selbst aus!

Nicht selten treten dann auch körperliche Probleme auf. Dazu gehören zum Beispiel…

  • schlechter Schlaf,
  • chronische Müdigkeit,
  • Zyklusprobleme,
  • starke Stimmungsschwankungen,
  • Energielosigkeit,
  • andere hormonelle Probleme.

Du musst wissen: Fasten bedeutet erstmal Stress für den Körper, auch wenn dieser letztendlich für die vielen positiven Effekte sorgt. Bist du noch ganz am Anfang, kann selbst der Verzicht aufs Frühstück den Körper herausfordern.

Kommen dann noch andere Faktoren hinzu wie z.B. emotionaler Stress, die Rechnerei rund um Kalorien und ein großes Kaloriendefizit, dann macht der Körper das, was er am besten kann: Er reagiert und schaltet in den Überlebensmodus. Das heißt, Stresshormone durchfluten dein System und dein Körper stellt die Fettverbrennung ein.

 

Wie du deinen Ehrgeiz beim Intervallfasten in die richtige Bahn lenkst

Hier kommen ein paar Tipps, die dir helfen, den Weg in die Sackgasse zu vermeiden:

1. Schalte einen Gang zurück

Klar, etwas Disziplin gehört schon dazu. Auch Motivation ist nie verkehrt. Aber eben alles in Maßen und Schritt für Schritt! Ändere nicht alles auf einmal (weniger Zucker, weniger Fleisch, mehr Sport etc.).

Konzentriere dich erst einmal nur darauf, deine Fastenzeiten einzuhalten. Besonders gut geeignet für Anfänger sind z.B. 14-10 oder 16-8. Oder du startest mit dem Einsteigerprogramm vom Coach.⁠

Du musst wissen: Das allein setzt einen Prozess in Gang. Schon nach kurzer Zeit kannst du deine Vorhaben viel einfacher umzusetzen. Du entwickelst ein anderes Bewusstsein für dich und die Bedürfnisse deines Körpers.

2. Manage deinen Stress

Stress ist eine natürliche Reaktion unseres Körpers auf Herausforderungen. Zugleich kann er deinen Abnehmerfolg aber auch negativ beeinflussen.

Überleg dir darum, was du tun kannst, um dir und deinem Körper etwas Ruhe zu geben und zu entspannen.

Wie wäre es mal mit einem Nickerchen, einem Spaziergang im Wald oder einer Rückenmassage? Egal, was dir beim Entspannen hilft: Nimm dir ein bisschen Zeit für dich und lass die Seele baumeln.

3. Iss nährstoffreich

Oft sind es nur Kleinigkeiten in der Wahl deiner Lebensmittel, die DEN Unterschied machen und die Extraportion Nährstoffe liefern.

Zum Beispiel kannst du weißen Reis gegen braunen tauschen, anstelle von Chips knackiges Gemüse und Nüsse snacken oder Süßigkeiten durch Obst ersetzen. Für gesunde Snack-Ideen lies gern unseren Blogpost zum Thema.

4. Trinke ausreichend

Wasser spielt im Körper eine extrem wichtige Rolle. Es dient z.B. als Transportmittel, entfernt Abfallprodukte aus dem Körper und bringt Nährstoffe zu den Zellen. Es ist außerdem wichtig für das Zellwachstum und sorgt als Katalysator dafür, dass Stoffwechselprozesse reibungslos im Körper stattfinden können.

Ausreichend zu trinken ist deshalb eine wichtige Voraussetzung, wenn du mit Intervallfasten abnehmen willst! Pro kg Körpergewicht werden 30-40ml Wasser empfohlen. In der BodyFast-App kannst du deine Trinkmenge berechnen, deinen Wasserkonsum tracken und dich sogar erinnern lassen. So fällt dir das Trinken leichter.

5. Vergleich dich nicht mit anderen

Auf deinem Weg wirst du immer wieder Menschen begegnen, bei denen das Abnehmen vermeintlich schneller und leichter geht. Doch bei keinem geht die Reise immer geradeaus.

Deshalb ein wichtiger Tipp: Versuche, dich auf dich und deinen Weg zu konzentrieren. Leg die Scheuklappen an und fokussiere dich auf DEIN Ziel. Der einzige Vergleich, den du ziehen solltest, ist mit dir selbst.

So wirst du zum (Intervallfasten-) Helden

Mit BodyFast wollen wir dich sanft ans Intervallfasten heranführen. Dazu gehört, dich effektiv UND nachhaltig auf deinem Weg zu mehr Gesundheit und Wohlbefinden zu begleiten.

Hör immer auf deinen Körper, behandle ihn gut und achte auf dich. So werden wahre (Intervallfasten-) Helden geboren.

 

Passende Pläne für einen sanften Einstieg ins Intervallfasten findest du in der BodyFast-App.

BodyFast_Intervallfasten_App_kostenloser_Download

2 Gedanken zu „Warum übertriebener Ehrgeiz beim Intervallfasten nicht funktioniert

    • Valerie Dratwa Antworten

      Olá Paulo, Estamos felizes por você ter escolhido o BodyFast para iniciar sua história de jejum de intervalos.
      Aqui estão algumas dicas para ajudar você a começar.
      Escolha um plano fácil, tal como: 14-10 ou 16-8, para que seu corpo possa se acostumar ao jejum.
      Beba água suficiente, ocupe-se de coisas importantes durante seus tempos de jejum para se distrair.
      Ouça música, vá dar uma caminhada ou encontre-se com seus amigos. 🙂

      Espero que estas poucas dicas o ajudem 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.