Warum ist der BodyFast-Coach effektiver als 16-8 oder 5-2? Intervallfasten mit App-Unterstützung

  • Die BodyFast-App basiert auf wissenschaftlichen Erkenntnissen zum Intervallfasten.
  • Das variable, individuell abgestimmte Fasten durch den BodyFast-Coach orientiert sich an der genetisch programmierten, ursprünglichen Ernährungsweise des Menschen.
  • Zusätzliche Wochenaufgaben fördern die Gesundheit und Motivation und unterstützen Heilungsprozesse.

 

Mit der Intervallfasten-App begleitet zum Erfolg

Die BodyFast Intervallfasten-App wurde auf Basis der zahlreichen wissenschaftlichen Erkenntnisse zum intermittierenden Fasten aus den letzten Monaten und Jahren entwickelt. Ein intelligenter Algorithums erstellt für jeden Nutzer ein individuelles Fasten-Wochenprogramm auf Basis der persönlichen Angaben, Alter sowie Gewichts- und Gesundheitszielen. So profitiert jeder Nutzer auf maximale Weise von den zahlreichen positiven Gesundheits-Effekten des Intervallfastens und erreicht darüber hinaus auch sein Traumgewicht.

Das wöchentliche Programm bietet viel Abwechslung und weicht damit von den Standard-Methoden wie „16-8“, bei der man das Frühstück oder das Abendessen ausfallen lässt, ab. Die größere Varianz und Variabilität beim Fasten fordert den menschlichen Körper im Gegensatz zu den immer gleichen Fastenintervallen noch mehr und macht ihn noch belastbarer und flexibler. Die Fastenzeiten des Coaches sind daher von Woche zu Woche unterschiedlich lang, und werden zu verschiedenen, zum Tagesablauf des Nutzers passenden Zeiten vorgeschlagen.

Bei den regulären Methoden kann sich außerdem ein Gewöhnungseffekt einstellen, an den sich der Körper anpasst. Wer jeden morgen nur das Frühstück ausfallen lässt, kann durchaus mit positiven Effekten rechnen, allerdings birgt ein immer gleiches Fastenprogramm die Gefahr, wieder in alte Muster zu verfallen und die Lust zu verlieren.

Fasten: ein genetisches Programm aus der Steinzeit

Die flexiblen und wechselnden Fastenzeiten, die der intelligente Fasten-Coach dem Nutzer individuell zusammenstellt, entsprechen damit noch viel mehr der ursprünglichen Ernährungsweise, die in uns seit der Steinzeit programmiert ist. Denn in den frühen Zeiten der Menschheit wurde nur dann gegessen, wenn Nahrung vorhanden war, also wenn die Jagd erfolgreich oder das Sammeln von Beeren und Früchten ertragreich war. In der Zwischenzeit, den variierenden Fastenperioden, erholt sich der Körper und die Selbstreparatur setzt ein.

Die individuellen Pläne in der App setzen den Nutzer in Kombination mit zusätzlichen Wochenaufgaben – und Herausforderungen, wie z.B. körperlicher Bewegung (Spazierengehen, Treppen statt Aufzug, etc.), immer neuen Reizen aus, so dass sich ein Nutzer immer wieder auf neue Herausforderungen freuen kann, und ohne Frust und Langeweile schnell seine gesundheitlichen Ziele und den gewünschten Gewichtsverlust erreichen kann. Zusätzliche Wellness- und Achtsamkeitsaufgaben fördern außerdem Ruhe und Gelassenheit und lassen BodyFast zu einem ganzheitlichen Erlebnis werden, das die Gesundheit, Heilungsprozesse und das Wohlbefinden unterstützen und zudem noch mehr Ruhe in den Alltag einkehren lassen.

Probiere es am besten selbst aus und lade die App jetzt herunter!

Intervallfasten in aller Munde

Intervallfasten ist mehr als nur der neueste „Trend“, auch wenn die vielen Presse- und Fernsehberichte einen übertriebenen Hype vermuten lassen. Nein, zahlreiche Wissenschaftler weltweit legen mit immer weiteren Studien die Basis für die Erkenntnis, dass das intermittierende Fasten eine für den Menschen natürliche Ernährungsweise ist, die über die Jahrhunderte in Vergessenheit geriet.

Fasten ist in uns genetisch programmiert, denn es war Jahrtausende lang keinesfalls normal, den Körper den ganzen Tag lang dauerhaft mit Essen zu versorgen und jedes Hungergefühl sofort zu stillen. Moderne Empfehlungen von Ernährungsberatern wie „fünf Mahlzeiten auf den Tag verteilt“ bringen uns damit noch weiter von unserer ursprünglich vorgesehenen Nahrungsmittelaufnahme ab.

Der Körper braucht Ruhe zur Selbstreparatur

Was dadurch völlig verloren geht, ist die nötige Zeit, die der Körper und insbesondere unser Darm braucht, um sich selbst zu reparieren. Der Darm als unser „zweites Gehirn“ ist für zahllose Funktionen in unserem Körper zuständig und ist durch das moderne Leben tagtäglich mit Verdauung beschäftigt. So können Nahrungsmittelunverträglichkeiten und viele andere körperliche Beschwerden entstehen.

Lassen wir dem Darm hingegen Zeit, mindestens 14 bis 16 Stunden Pause in der Verdauung, beginnt die sogenannte „Autophagie“, die im Körper eingebaute Zellreparatur, die dafür sorgt, dass heilende Effekte viele unserer Beschwerden beseitigen können. Der Medizin-Nobelpreis 2016 wurde für die Entdeckung des Autophagie-Effekts an den japanischen Forscher Yoshinori Ohsumi verliehen. Immer mehr Studien zeigen, dass verschiedene Varianten des Fastens beeindruckende Effekte auf den Körper haben, so zeigt sich sogar, dass Intervallfasten ein Weg sein könnte, um Diabetes zu heilen.

Mit der BodyFast-App lassen sich die Vorteile des Intervallfastens maximal nutzen.
Probiere es am besten selbst aus und lade die App jetzt herunter!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.